Slide background

„Am Rande der Karpaten“. Menschen, Städte, Landschaften

in Zusammenarbeit mit dem Bukowina-Institut Augsburg

Zeitraum:
Kategorie: Akademie Mitteleuropa
Veranstaltungsort: Der Heiligenhof - Alte Euerdorfer Str. 1 - D-97688 Bad Kissingen

Veranstaltung für Multiplikatoren (Fachhistoriker, Regional- und Lokalhistoriker, Mitarbeitern in Kultur-, Medien- und Bildungseinrichtungen, Kulturreferenten), Studierende - vor allem Krakau, Czernowitz, Suceava und Augusburg - und alle am Thema Interessierten

Am „Rande der Karpaten“ liegen zahlreiche größere und kleinere Städte mit jeweils einem eigenen Namen in den vielen Sprachen der Region. Diese Städte können Zeugnis geben von häufig wechselnden staatlichen Zugehörigkeiten. Es sind und waren Begegnungsräume von slawischen und germanischen Sprachen, des östlichen und westlichen Christentums sowie des Judentums. Sie sind Haupt-, Handels-, Verwaltungs- und Industriestädte mit Kultur- und Bildungszentren, mit Hochschulen, Kirchen, Theatern etc. Sie waren seit dem Ersten Weltkrieg und bis in die späten 1940er Jahre Teil der sogenannten „Bloodlands“ und darin eingeschlossen auch der Shoa. Krakau, Lemberg und Czernowitz wurden in den letzten 30 Jahren touristisch auch für die westliche Welt erschlossen und wiederentdeckt; sie gehören derzeit die angesagtesten Zielen für Städtereisen in Europa. Es sollen im Seminar Einblicke in die Geschichte und Gegenwart dieser Städte sowie in die Höhen und Tiefen der jeweiligen Stadtentwicklung gegeben werden.

Programm downloaden

Anmeldung und Information

Fragen und Anmeldungen können Sie gerne per E-Mail an uns richten: info@heiligenhof.de

<- zurück zur Übersicht

Bildungsstätte – Schullandheim – Jugendherberge
Stiftung Sudetendeutsches Sozial- und Bildungswerk

Alte Euerdorfer Straße 1
97688 Bad Kissingen

Tel.: +49 971 / 7147-0
Fax.: +49 971 / 7147-47

E-Mail: info(at)heiligenhof.de
www.heiligenhof.de