Slide background

Zwietracht, Gewalt und Propaganda. Die Volksabstimmung in Oberschlesien 1921

Zeitraum:
Kategorie: Onlineseminar
Veranstaltungsort: Der Heiligenhof - Alte Euerdorfer Str. 1 - D-97688 Bad Kissingen

Veranstaltung für Multiplikatoren und historisch-politisch Interessierte

Das Kriegsende 1918, der Zerfall der alten Imperien und die damit zusammenhängende staatliche Neuordnung Ostmitteleuropas betrafen in hohem Maße auch die preußischen Ostprovinzen. Aufgrund seiner multiethnischen Bevölkerungszusammensetzung, Grenznähe zum wiedererstandenen polnischen Staat und seiner wirtschaftlichen Bedeutung wurde Oberschlesien zu einem der Zentren der politischen und militärischen Auseinandersetzungen jener Zeit. Bewaffnete Kämpfe zwischen paramilitärischen Einheiten, aggressiv geführte Propaganda auf den Straßen und grobe politische Auseinandersetzungen heizten die Stimmung im Vorfeld der Volksabstimmung und auch danach an und trieben einen Keil durch die oberschlesische Gesellschaft, was bisweilen sogar innerhalb von Familien zu Zwietracht und Zerwürfnis führte. Der digitale Bildvortrag beleuchtet sowohl die Ausgangslage vor dem Konflikt und die geopolitischen Zusammenhänge dieses Jahrhundertereignisses für Oberschlesien als auch den von Gewalt und Propaganda geprägten Alltag der Oberschlesier zwischen 1919 und 1922 und stellt zudem zeitgeschichtliche Bezüge her.

Anmeldung und Information

Fragen und Anmeldungen können Sie gerne per E-Mail an uns richten: info@heiligenhof.de

Oder Sie nutzen unser Online-Anmeldeformular:

Veranstaltung
Persönliche Daten
Weitere Daten

<- zurück zur Übersicht

Bildungsstätte – Schullandheim – Jugendherberge
Stiftung Sudetendeutsches Sozial- und Bildungswerk

Alte Euerdorfer Straße 1
97688 Bad Kissingen

Tel.: +49 971 / 7147-0
Fax.: +49 971 / 7147-47

E-Mail: info(at)heiligenhof.de
www.heiligenhof.de